Bio-Areal auf der Norla 2023

Einblicke in die Arbeit des Bioland-Landesverbandes und sein Wirken im Norden

Die Norla ist seit Jahrzehnten Anlaufstelle für die Landwirtschaft und deren Interessierte. In diesem Jahr findet die Messe vom 31. August bis zum 3. September statt. Auf Messegelände in Rendsburg repräsentiert das Bio-Areal auf über 500 qm Freifläche den ökologischen Landbau im Norden. Am Bioland-Stand stehen Fachkräfte mit Wissen und Erfahrungen Rede und Antwort. Besonders für konventionelle Betriebe bietet sich die Gelegenheit, mit umstellungserfahrenen aus der Praxis ins Gespräch zu kommen.

Norla Bio-Areal Landwirtschaft Messe Rendsburg


Ganz aktuelle Themen der Bio-Branche bewegen die Märkte und bestimmen die Gespräche. Auf der Norla sind die Wege zu Expertinnen und Experten des Bioland-Verbandes besonders kurz und ein Standgespräch aussagekräftig: Wie unabhängig sind Bioland-Wertschöpfungsketten vom Weltgeschehen und globalisierten Märkten? Was macht Bioland-Äcker in Zeiten der Wetterextreme resilient? Welche Alternativen zum Pestizideinsatz sind laut Bioland-Forschung erfolgreich? In Zeiten multipler Krisen, die sich besonders in der Landwirtschaft auswirken, wird deutlich, dass Bioland auf viele Zukunftsfragen bereits Antworten hat. Ein Standgespräch darüber lohnt sich. Schon seit über 50 Jahren bewirtschaften Mitglieder des Bioland-Verbandes ihre Äcker regenerativ und Partnerbetriebe produzieren Bioland-Lebensmittel in regionalen Kreisläufen. Das gemeinsame Ziel ist eine resiliente Landwirtschaft. Die zukunftsweisenden Richtlinien des Verbandes können am Bioland-Stand im Detail besprochen werden, denn eines ist klar: Bioland gestaltet mit starker Beratung, Forschung und Interessenvertretung eine Landwirtschaft der Zukunft für Mensch, Natur und Tier.

Ob Sie der landwirtschaftlichen Erzeugung, Produktion, Handel, Gastronomie, Politik, Presse angehören oder Kunde regionaler Bioland-Erzeugnisse sind – das Team von Bioland freut sich auf Sie. Kommen Sie uns im Freiglände B21 und B9 besuchen. Mit uns im Bio-Areal stehen unsere Mitglieder und Partner Westhof-Bio, Fleischerei Fricke und Futterhändler Gut Rosenkrantz.

 Norla Bio-Areal Landwirtschaft Messe Rendsburg


Zu verschiedenen Terminen stehen am Bioland-Stand auch Betriebe aus der Praxis für Gespräche zur Verfügung. Hören Sie zu, wenn Erfahrene und Neulinge des Bioland-Verbandes einen Blick hinter die Kulissen gewähren.

 

Freitag, 14 Uhr und Sonntag, 15 Uhr: Der Westhof - 360 Grad Bio

Westhof Bio ist in diesem Jahr mit einem eigenen Stand auf der Norla. Der Westhof ist seit 1972 im Besitz der Familie Carstens – seither ist der Betrieb zu einem der größten Bio-Betriebe Deutschlands erwachsen. Am Stand erwarten die Besucherinnen und Besucher umfangreiches Praxiswissen von der ökologischen Landwirtschaft, über die Weiterverarbeitung, bis zum Handel von Bio-Frisch und Bio-Tiefkühlgemüse. Doch es gibt noch mehr zu erfahren: Rainer Carstens wurde mit seinem Betrieb als Energielandwirt des Jahres gekürt und hat somit ebenfalls Fachwissen zu Biogas, Blockheizkraftwerk und autarke Energieversorgung des Betriebes im Gepäck. Auch interessant: Gerade wird bei ihm in Dithmarschen Europas größte Bio-Frosterei gebaut.

www.westhof-bio.de

 

Freitag, 15 Uhr: Fokus Milch – vom Futter bis in den Markt

Marktgespräch mit Bioland-Verarbeiter Gut Rosenkrantz zum aktuellen Milchmarkt und Milchviehfutter Freitag, 15 Uhr am Stand von Gut Rosenkrantz im Bio-Areal bei Wurst und Erfrischungsgetränken mit Maren Maitra aus dem Bereich Beratung, Vertrieb und mit Geschäftsführer Friedemann von Münchhausen.

www.bio-futter.sh


Samstag, 14 Uhr: Fokus Getreidemarkt – ein Blick hinter die Kulissen

Marktgespräch mit Bioland-Verarbeiter Gut Rosenkrantz über aktuelle Getreidevermarktungssituation Samstag, 14 Uhr an Stand von Gut Rosenkrantz im Bio-Areal bei Wurst und Erfrischungsgetränken

www.bio-futter.sh

 

Samstag, 15 Uhr: Von konventioneller Schweinemast zum Bio-Direktvermarkter

Treffen Sie Betriebsleiter Dirk Hopmann zum Gespräch. Die Familie Hopmann bewirtschaftet in 7. Generation den 140 Hektar großen Ackerbau- und Schweinemast-Betrieb in Kappeln an der Schlei. Die Umstellung auf Bioland-Richtlinien veränderte vieles: Die Mastschweine wurden deutlich reduziert und deren Haltungsform zugunsten des Tierwohls geändert. Das Bild auf den Äckern ist nun kleinteiliger und vielfältiger; etwa fünf Hektar Blühflächen entstanden und die Fruchtfolge wurde erweitert. Gewässerbiotope, Streuobstwiesen und Knicks entstanden auf den Hofflächen. In Kappel sorgen ein eigens dafür gegründeter Bioladen und Lieferdienst für den Abverkauf. Seit diesem Jahr hat der Hof mit der Marktgärtnerei einen neuen Betriebszweig.  

www.hof-sandbek.de

 

Jederzeit: Spielecke mit Malwettbewerb „Insektenlobby“ und Seifenblasenstation

Eine bunte Mitmach-Aktion im Rahmen der Insektenlobby. Ein vom Bioland-Verband organisierten Malwettbewerb. Ausmalmasken sowie Teilnahmebedingungen und ein Aushang zum Gewinnspiel findet sich in der Spielecke des Bio-Areals. Hauptpreis ist eines der beliebten „woom Original Kinderfahrräder“. Weitere Preise sind drei mobile Farm-Stände von Schleich, sechs Bienenpatenschaften und zehn Einkaufsgutscheine.



Weitere Infos und die Termine finden Sie auf der Bioland-Seite.

Norla 2024

29.08.2024 - 01.09.2024

Norla 2025

04.09.2025 - 07.09.2025

Messe Programm

Das komplette Programm der Messe finden sie als Download unter:

Besucher Informationen

Ausstellerunterlagen

Alle wichtigen Unterlagen die sie als Aussteller benötigen, finden sie als Download unter:

Aussteller Service