Impfmöglichkeit auf der Norla

Das Kreisgesundheitsamt Rendsburg-Eckernförde wird ein mobiles Impfteam auf der Norla einsetzen, um Besuchern die Möglichkeit zu geben, sich gegen COVID19 impfen zu lassen. Das Ärzteteam wird Johnson & Johnson  sowie Biontech einsetzen.

Johnson & Johnson ist der vierte in der EU zugelassene Corona-Impfstoff und der hat eine Besonderheit: Das Präparat des US-Pharmakonzerns muss nur einmal verabreicht werden. Damit unterscheidet es sich von den drei anderen Impfstoffen, die zwei Dosen benötigen.

Das mobile Impfteam wird Donnerstag, Freitag und Sonnabend jeweils zwischen 14 und 17 Uhr in den Containern des Testzentrums im Block S für Aufklärungsgespräche und die Impfung zur Verfügung stehen.
Das Corona-Testzentrum zieht für die vier Messetage vor den Eingang Süd um.

Wie unterscheiden sich die Impfstoffe?

Die von Astrazeneca und Johnson & Johnson sind sogenannte Vektorimpfstoffe. Sie brauchen als Grundlage ein Virus, um Informationen in den Körper zu schleusen. Bei Johnson & Johnson ist es ein unschädlich gemachtes menschliches Schnupfenvirus. Es enthält genetisches Material eines Oberflächenproteins, mit dem der Erreger Sars-CoV-2 an menschliche Zellen andockt. Die Körperzellen des Geimpften bilden mit Hilfe der Bauanleitung das Protein, der Körper entwickelt eine Immunantwort.

Die Präparate von Biontech/Pfizer und Moderna dagegen sind sogenannte mRNA-Impfstoffe. «m» steht für messenger (Bote), «RNA» für Ribonukleinsäure. Hier ist die mRNA die Bauanleitung für einen Bestandteil des Covid-19-Erregers. Sie gelangt mit Hilfe winziger Fetttröpfchen in die Körperzellen. Diese stellen dann ebenfalls das Virusprotein her, gegen das der Körper seine Immunantwort entwickelt.

Norla 2021

02.09.2021 - 05.09.2021

Norla 2022

01.09.2022 - 04.09.2022

Messe Programm

Das komplette Programm der Messe finden sie als Download unter:

Besucher Informationen

Ausstellerunterlagen

Alle wichtigen Unterlagen die sie als Aussteller benötigen, finden sie als Download unter:

Aussteller Service